In Deutschland ist inzwischen jeder zweite Erwachsene übergewichtig und 25 % der Bevölkerung leidet sogar an Adipositas (starkem Übergewicht). Weltweit wird aber auch ein kontinuierlicher Anstieg dieser Krankheit verzeichnet, der in manchen Ländern sogar dramatische Ausmaße annimmt. Alarmierend ist allerdings, dass diese chronische Erkrankung inzwischen gehäuft auch bei Kindern und Jugendlichen auftritt, einer Population, bei der die Langzeitfolgen bisher noch nicht absehbar sind. In dieser Altersgruppe sind in Deutschland derzeit ungefähr 15 % bereits übergewichtig und ca. 6 % von Adipositas betroffen. Aufgrund der stetig steigenden Zahlen wird sehr häufig schon von einer „Adipositas-Epidemie“ gesprochen.

Das Problem liegt allerdings darin, dass vielen Menschen überhaupt nicht bewusst ist, wann man überhaupt von Übergewicht spricht oder an Adipositas erkrankt ist. Adipositas ist ein Hauptrisikofaktor für diverse, teils schwerwiegende Begleit- und Folgeerkrankungen und wird häufig mit einer Einschränkung der Lebensqualität und Verkürzung der Lebenszeit verbunden. Sie stellt darüber hinaus eine erhebliche Belastung für die Volkswirtschaft und die Gesundheitssysteme dar.

Dieses Webinar gibt einen systematischen Überblick über die Krankheit Adipositas:

  • Definition und Klassifikation von Adipositas
  • Diagnosemöglichkeiten
  • Aktuelle Behandlungsmöglichkeiten
  • Folge- und Begleiterkrankungen
  • Gesellschaftliche Probleme, wie Stigmatisierung und Diskriminierung

Die strukturierte Informationsaufbereitung und die vielschichtigen Behandlungsmöglichkeiten für Adipositas haben sich in den letzten Jahren rasant entwickelt, wodurch der Übersetzungsbedarf in diesem Fachgebiet kontinuierlich steigt. Da Adipositas vor allem auch ein Hauptrisikofaktor für viele andere Erkrankungen ist, gewinnt diese Erkrankung auch im Zusammenhang mit anderen Krankheitsbildern immer mehr an Bedeutung.

Leave a Comment