In diesem Webinar erhalten Sie einen Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen der terminologischen Komponenten, die in rein cloudbasierten Translation-Memory-Systemen zur Verfügung stehen. Hier geht die Schere teilweise noch weit auseinander und reicht von einer simplen Excel-Verwaltung über eine festgelegte Eintragsstruktur bis hin zu einer flexiblen und benutzerdefinierten Einrichtung eines Terminologieverwaltungssystems.

Wenn man sich bewusst für ein rein cloudbasiertes Translation-Memory entscheidet, sollte man unbedingt einen genaueren Blick auf die Funktionsweise der Terminologiekomponente werfen. Die Möglichkeiten sind in diesem Bereich noch oft sehr rudimentär und man kann nicht so flexibel agieren wie in einem klassischen Terminologiesystem. Die Übernahme des bisherigen Terminologiebestands ist dadurch manchmal nur eingeschränkt möglich.

An drei exemplarischen Systemen – MateCat, Memsource und Smartcat – soll gezeigt werden, welche Möglichkeiten es bereits gibt und wo sich noch Lücken auftun.

Kurzüberblick zu den drei vorgestellten Systemen:

MateCat (www.matecat.com):

MateCat ist ein kostenloses Open-Source-Tool, das inzwischen von der Firma „translated.net“ zur Verfügung gestellt wird. Es hat eine starke MÜ-Komponente integriert, die auf die Ergebnisse von Google und DeepL zurückgreift. Es kann sowohl von Freelancern als auch von Sprachdienstleistern oder Unternehmen genutzt werden. Dabei kann auch problemlos im Team zusammengearbeitet werden.

Memsource:

Memsource ist ein kostenpflichtiges Translation-Memory-System, das unter den vorgestellten Systemen das „älteste“ ist. Es bietet neben einer kleinen, abgespeckten kostenlosen Version verschiedene Versionen für die einzelnen Zielgruppen Freelancer, Übersetzungsdienstleister und Unternehmen. Neben einer rein webbasierten Bearbeitung der Übersetzung kann auch wahlweise ein lokaler Editor für eine Art „Offline“-Übersetzung verwendet werden.

Smartcat

Smartcat ist grundsätzlich ein kostenloses Translation-Memory-System, das Freelancer, Übersetzungsdienstleister und Unternehmen gleichermaßen einsetzen können. Auch hier ist die Arbeit im Team problemlos möglich. Kosten entstehen bei Smartcat lediglich, wenn die Angebote „Translators Marketplace“ und „Payment Automation“ genutzt werden.

Leave a Comment